News

Cyber Resilience Act: Ein Schritt in eine sichere digitale Zukunft

In einer zunehmend digitalisierten Welt wird die Sicherheit unserer digitalen Infrastruktur immer wichtiger. Vor diesem Hintergrund hat die Europäische Kommission den Cyber Resilience Act (CRA) vorgeschlagen – ein entscheidender Schritt, um die Cyberresilienz von Produkten mit digitalen Elementen zu stärken und somit den Schutz von Unternehmen und Verbrauchern in der Europäischen Union zu verbessern.

Quelle: pixabay.com

 

Was ist der Cyber Resilience Act?

Der Cyber Resilience Act zielt darauf ab, einheitliche Vorschriften für die Cybersicherheit von Produkten und Dienstleistungen, die mit dem Internet verbunden sind, zu schaffen. Dies umfasst eine Vielzahl von Geräten, von intelligenten Haushaltsgeräten über industrielle Steuerungssysteme bis hin zu Softwarelösungen. Der CRA soll sicherstellen, dass diese Produkte von Anfang an sicher konzipiert, entwickelt und hergestellt werden.

 

Hauptziele des Cyber Resilience Act

1. Verbesserung der Produktsicherheit: Hersteller müssen sicherstellen, dass ihre Produkte grundlegende Sicherheitsanforderungen erfüllen. Dies umfasst unter anderem den Schutz vor unbefugtem Zugriff und Manipulation sowie die Gewährleistung der Datenintegrität und Vertraulichkeit.

2. Transparenz und Information: Hersteller und Anbieter müssen klare und verständliche Informationen über die Cybersicherheitsmerkmale ihrer Produkte bereitstellen. Dies ermöglicht es den Nutzern, fundierte Entscheidungen zu treffen und ihre eigenen Sicherheitsmaßnahmen entsprechend anzupassen.

3. Stärkung der Marktaufsicht:Durch verstärkte Marktüberwachung sollen unsichere Produkte schneller identifiziert und vom Markt genommen werden können. Dies schützt Verbraucher und Unternehmen vor potenziellen Sicherheitsrisiken.

4. Förderung von Innovation und Wettbewerb: Durch die Schaffung eines einheitlichen Rechtsrahmens wird der CRA die Innovation im Bereich der Cybersicherheit fördern und den Wettbewerb auf dem Binnenmarkt stärken.

 

Was bedeutet das für Unternehmen?

Für Unternehmen bedeutet der Cyber Resilience Act zunächst eine Anpassung ihrer Entwicklungs- und Produktionsprozesse, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden. Langfristig bietet der CRA jedoch auch Chancen: Unternehmen, die proaktiv auf die neuen Sicherheitsanforderungen reagieren, können sich als vertrauenswürdige Akteure im Markt positionieren und so Wettbewerbsvorteile erzielen.

 

CRA-ready-Workshop: Bereiten Sie sich vor!

Um Ihnen den Übergang zu den neuen Anforderungen des Cyber Resilience Act zu erleichtern, bieten wir einen speziellen CRA-ready-Workshop an. In diesem Workshop erhalten Sie umfassende Informationen und praktische Anleitungen, wie Sie Ihre Produkte und Prozesse an die neuen Sicherheitsanforderungen anpassen können. Nutzen Sie die Gelegenheit, um sich und Ihr Team optimal auf den CRA vorzubereiten und sich als Vorreiter in Sachen Cybersicherheit zu positionieren.

Fazit

Der Cyber Resilience Act ist ein wichtiger Schritt hin zu einer sichereren digitalen Zukunft. Er trägt dazu bei, die Widerstandsfähigkeit unserer digitalen Infrastrukturen zu stärken und das Vertrauen in digitale Technologien zu fördern. Wir werden Sie weiterhin über die Entwicklungen rund um den CRA informieren und freuen uns auf Ihre Fragen und Anregungen.

Prof. Dr. Sven-Joachim Otto